So war die Beach Party

 

Die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes für den 22.07. ließen nichts Gutes erahnen: Gewitter mit Sturmböen und Starkregen. Wie gut, dass wir uns davon nicht haben einschüchtern lassen, denn die Gewitter zogen weiträumig vorbei. Der Himmel klarte mehr und mehr auf und die Temperaturen stiegen am späten Nachmittag sogar noch auf sommerliche 25°C.

Um 15h°° begann unser Sommerfest: die traditionelle BEACH PARTY !

Das schöne Wetter, freier Eintritt und eine riesige Kuchenauswahl lockten zahlreiche Besucher.

Eine wunderschöne musikalische Darbietung bescherte uns das Nachwuchsorchester der Blaskapelle Langen-Brombach unter Leitung von Natascha Berres. Ob klassische Blasmusik, rockiges von Queen oder verschiedene populäre Musical- und Filmmusiken, bei dieser bunten Auswahl an Liedern war für jeden Geschmack etwas dabei.

Ein Highlight speziell für die Kinder war die Hüpfburg. Ein Riesenspaß, und nicht nur für Kinder, auch so mancher Jugendliche und sogar ein paar Erwachsene konnten es nicht lassen, sich diesem herrlich unbeschwerten Trubel hinzugeben. Der Vorstand des Fördervereins durfte sich 5 Minuten lang exklusiv austoben.

Viele nutzen auch das tolle Wetter zum Schwimmen, Plantschen oder zur Schaustellung mehr oder weniger einstudierter Sprünge vom Einer-Block.

Wer nach Kuchen und Torte erneut Hunger verspürte konnte ab dem späten Nachmittag Hamburger und Gegrilltes genießen, und ein frisch gezapftes Bier passte wunderbar dazu. Auch die Cocktailbar auf der Terrasse wurde schon früh angesteuert.

Ab 21h°° spielten „Die Gallier“ auf. Erstmals bei uns im Schwimmbad eroberten sie schnell die Gunst des Publikums. Je später der Abend, desto ausgelassener wurde getanzt. Auch der Band hat es sichtlich Spaß gemacht. Immer wieder gab es zwischen Band und Publikum besonders innige Momente. Rock & Soul vom Feinsten, klasse gesungen, gespielt und bejubelt.

Nach dem Auftritt der Gallier war aber noch lange nicht Schluss. Die üblichen Verdächtigen hielten es nach eigenem Bekunden bis zur wieder einsetzenden Dämmerung aus. Das muss dann so gegen fünf Uhr morgens gewesen sein…

Und so schreibt die Presse über unser Event: Odenwälder Echo

Wer nicht zwischen den vielen links hin und her klicken mag kann HIER alle Bilder auf einmal ansehen.